Kleiner Denkanstoß zu Transfetten, Bisphenol A, Aspartam und Verbraucherschutz

Wie steht es um den Verbraucher in Deutschland und der EU? Welche Interessen setzen sich in der Lebensmittelpolitik durch -die der Anbieter oder der Konsumenten? Ein Anfang der Antwort, was Transfette, Bisphenol A & Aspartam sind und bewirken. 8 Minuten sinnvoll investiert!

Weiterführend:
Bundesinstitut für Risikoforschung (2014): Fragen und Antworten zu Bisphenol A in verbrauchernahen ProduktenBisphenol A Europe: Gesetzgebung

„In der EU sind BPA-basierte Materialien für ihre bestimmungsgemäßen Anwendungen zugelassen. Ausgenommen sind lediglich Babyflaschen. Das gilt auch für fast alle Länder und Regionen weltweit.

Chassy, Bruce/Egnin, Marceline/Gao Yong et al. (2008): Nutritional and Safety Assessments of Food and Feed Nutritionally Improved through Biotechnology, International Life Sciences Institute
Task Force Members: BASF, Bayer CropScience, Dow AgroSciences, Monsanto Company Pioneer Hi-Bred A DuPont Company, Syngenta Corporation
Task Force Leadership: Kevin Glenn, Monsanto (Chair)
Nutritional and Safety Assessments

Testbiotech e.V. (März-Juli 2014): EFSA GMO Newsletter.

Gen-Ethischer-Informationsdienst (2011): EFSA. Spielwiese der Gen-Industrie. Heft 205, S. 12-14

„… EFSA verlangt in der Regel keine Fütterungsversuche mit gentechnisch veränderten Pflanzen, um diese auf gesundheitliche Risiken zu untersuchen. Das Dokument, das die EFSA zu dieser Frage verfasst hat und das begründet, warum auf Fütterungsversuche verzichtet werden kann (EFSA 2007), wurde zum Teil wortwörtlich aus einem Papier von ILSI (ISLI 2004) übernommen…“

Foodwatch (2010): Gentechnik bei McDonalds

Zeit Online (2014): McDonald’s erlaubt gentechnisch verändertes Futtermittel

Müller, Sven-David (2013): Neue Studie beweist die Sicherheit von Aspartam. Coca Cola Deutschland

Bahl Chander/Rose, Janine/White, Thomas (1981): Process for Producing Aspartame. Free Patents Online

„The artificial sweetener aspartame, a dipeptide with the formula Asp-Phe-me, is produced using a cloned micrcorganism. A DNA which codes for a large stable peptide comprised of the repeating amino acid sequence (Asp-Phe)n is inserted into a cloning vehicle which in turn is introduced into a suitable host microorganism.“

Woolf, Marie(1999): World’s Top Sweetener is made with GM Bacteria. The Independent

Schwarz, Sieglinde/Zeiler-Hilgart, Gabriele (2012): Bedeutung der trans-Fettsäuren in der Ernährung. Rechtliche Situation. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Barth, Andrea (2008): Welches Fett wofür? UGB Gesundheitsberatung

Advertisements

Ein Kommentar zu “Kleiner Denkanstoß zu Transfetten, Bisphenol A, Aspartam und Verbraucherschutz”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s