3 Südafrikanische Ratschläge

 

Ohne Geld und Sprit kommt man nicht von der Stelle, ohne Akku funktioniert ein Handy nicht, ohne Fernlicht ist es auf einer Landstraße dunkel. Wenn Bankkarten nicht mehr gehen, man mit einem neuen, alten Mietwagen in Kapstadt steht und es nach Geschäftsschluss ist, gerät man nicht in Panik, wenn man forher Folgendes beachtet hat:

1. Immer einen Notgroschen von mindestens 150 Südafrikanische Rand dabei haben.

Im Nirgednwo auf der Autobahn, ohne Handy, ohne Orientierung, ohne Tankstelle und mitten in der Umgebung von Townships nach einer Tankstelle suchen ist keine gute Idee.

2. Immer an sicheren Orten tanken und sich in Afrika nicht auf Tankstellenausfahrten an der Autobahn verlassen.

Eine günstige Automiete für den Aufenthalt ist gut, jedoch nicht um jeden Preis. Ohne Fernlicht sieht man die laufenden Kühe, Menschen und Pferde nicht auf der Straße.

3. Bei der Automiete auf jeden Fall alle lebensnotwendigen Funktionen überprüfen: Blinker, Warnblinkanlage, Lüftung, Fensterheber, Verriegelung, Licht (Fernlicht, Rücklicht etc.), verstellbare Spiegel, Gerades Lenkrad, Anschnallgurte

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s